Mittwoch, 1. März 2017

Lageplan 3/2017




Der Frühling kommt langsam, aber er kommt.


Die Februarlandschaft hat ihren ganz eigenen Reiz, wenn man sich darauf einlassen kann.
Ich laufe aus gegebenen Gründen sehr viel, oft täglich. Da kann man den Frühling an einigen Ecken schon erahnen..


Die Störche sind wieder da, sehr schön und freudig werden sie wahrgenommen.
Hoffentlich klappt es dieses Jahr mit überlebendem Nachwuchs, letztes Jahr waren alle 3 tot...




Die Hand, die Hand...wenn etwas nicht mehr funktioniert, merkt man erst einmal wie es funktioniert hat.. Ein eingeklemmter Nerv macht mir ordentlich zu schaffen, an stricke und Handarbeiten im Allgemeinen ist im Traum nicht zu denken..
Fürchterlicher Zustand...
deshalb auch viel am Laufen..siehe oben..




Immerhin , der grüne Daumen ist geblieben.
Und die jedesjahr rückkehrende Begeisterung über das Wesen der Natur im Speziellen und Allgemeinen..Wahnsinn wie das immer wieder funktioniert, und immer wieder hoffungsmachend in den späten und zähen Restwintertagen...



Ein Flohmarktbesuch war ganz lohnend. Allein das dicke Buch der Handarbeiten.. aus reinen Nostalgiegründen erstanden, meine Mutter hatte alle Bände davon...
Wenn ich es jetzt wieder durchblätter find ich die meisten Modelle immer noch ansprechend und nacharbeitungswert...wir werden sehen...



Ein Pullover ging auf die Reise.
Ich hätte ihn gerne selbst behalten, aber er war echt zu eng. Gestrickt aus Drops Nepal, nach einem Muster von Drops  Black Ice. In L war er wirklich zu knapp...Meiner Schwägerin in Größe 38 passt er perfekt, und die Freude darüber war bei Ihr sehr groß.
Also doch ein Happy End für den Pullover..
Wenn die Hand mal wieder in Ordnung ist, gibt es auch für mich einen...diesmal dann aber in xl..

Und Sonst ?

Ich mache dieses Jahr mal beim Fasten mit.
Nachdem es die letzten Monate , eher in Richtung ging, jetzt kann ich mal aber so richtig ! Holla die Waldfee, bin ich einfach nicht mehr so richtig in die Spur gekommen. Immer im Hinterkopf, ist ja noch Fasnet, kommt ja erst noch die Fastenzeit..
manchmal braucht es eben konkrete Anlässe...
Ich bin gespannt ob ich meinen Komplettzucker auf unter 30g am Tag schrauben kann, und Weizen wird auch wieder gestrichen vom Essensplan.
der macht mich einfach müde , unzufrieden und Heißhungergierig...
Das muss jetzt mal ein Ende haben !


Der Stoffabbau ruht leider, aus siehe oben genannten Gründen. Nähzeit ist für maximal 10min drin, dann fegt ein Nervenfeuer...Also Pause...

Und was macht ihr so ??

Kommentare:

  1. Es tut mir sehr Leid, dass es dir nicht so gut geht! Das muss ja fürchterlich weh tun, wenn sich ein Nerv einklemmt! Wünsch dir schnelle gute Besserung!!! Der Pulli an deine Schwägerin hat sicher Jubelschreie ausgelöst! Das ist ein irre Geschenk!!
    Die Störche habe ich auch freudig begrüßt. Hoffen wir das Beste für den Nachwuchs!
    Fastenzeit... das wäre mal wieder ein Thema. Ich bin ja ein Anhänger des Basenfastens und versuche, das einmal im Jahr zu machen. Sollte mich mal aufraffen, nur benötige ich derzeit so viel Energie für andere Dinge... Dir wünsche ich guten Erfolg und damit dann auch neue Energien!
    Auf hoffentlich bald
    lieben Gruß von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt mies mit der Hand,pfui! Ich hoffe dir geht es schnell wieder besser und du hast bis dahin noch viel Spaß beim Spazieren :) Ich drücke den Störchen die Daumen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Toi toi toi für deine Fastenvorhaben! Das mit der Hand tut mir so leid, ich stelle mir das wirklich schrecklich vor, so ganz ohne Handarbeiten...hoffentlich heilt sie bald!

    AntwortenLöschen
  4. Oh weh, ein eingeklemmter Nerv. Dann mal gute Besserung von hier aus. Das mit der Stoffdiät geht ja über das ganze Jahr. Da kannst du noch gut aufholen, wenn es deiner Hand wieder besser geht. Wer weiß wozu die Zwangspause gut ist?
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ach so ein Pech mit der Hand! Gute Besserung und viel Geduld. Schön, dass Du Ablenkung in der Natur suchst und findest. Die Störche sind schon da? Ich muss am Wochenende mal Ausschau halten. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Da ich mich zwei Monate im Jahr frei von tierischem Eiweiß ernähre um die Heuschnupfenzeit zu überstehen, kommt die Fastenzeit für mich nicht in frage. Das große Buch der Handarbeiten, ist so toll. Ich habe vor ein paar Jahren die ganze Serie geerbt, leider fehlen die Schnittmusterbögen.
    Ich hoffe deiner Hand geht es bald wieder besser.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  7. Schön, deinen Lageplan zu lesen, es ist so ein wohlmeinender Blick nach vorn. Nicht schön, dass du deine Hand so schonen musst, gute Besserung. Hier war heute mein erster Arbeitstag nach langem, mit Veränderungen verbunden, denen ich auch ganz wohlmeinend begegnen möchte... Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Wenn du öfter Probleme mit der Hand hast kann ich dir Dr. Levi Harrisson empfehlen: https://www.youtube.com/watch?v=EiRC80FJbHU - ja ich weiß da steht "Gamer" aber die Tipps kann jeder gebrauchen der seine Hände oft benutzt und mit verkrampfungen, versteifungen o.ä. zu tun hat :) Und das meiste kann man nebenbei im Gehen, Liegen oder sonst was machen :)...Lieber ab und an ein paar Übungen statt die Hände zu verlieren :P

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stella,
    erst mal wollte ich Dir sagen, wie platt ich war, dass Du so viel abgenommen hast. Nicole hatte es mir zwar schon erzählt, aber ich bin erst jetzt auf die Idee gekommen, mal bei deinem blog reinzugucken. Ich kann mir vorstellen, das Dein Leben im wahrsten Sinne leichter geworden ist. Ich bin beeindruckt. Ich möchte Dich aber auch wissen lassen, dass ich Dich mit ein paar Kilos mehr genauso gut fand. Du bist authentisch, nimmst kein Blatt vor den Mund und hast Humor.Von Deinen kreativen Fähigkeiten ganz zu schweigen. Ich finde Stella gut, ob mit oder ohne "Pfunde".
    Bin kürzlich auf einen "Stoff" gestossen, der sich DMSO nennt, und habe seit gestern ein Buch darüber : Das DMSO Handbuch von Dr. Hartmut Fischer. Könnte mir vorstellen, dass das Deiner Hand helfen könnte. Kannst ja mal googeln. Hilft auch bei Rheuma. Wenn Du es probieren willst, ich hab grad einen Liter gekauft, und man muss das Zeug eh verdünnen.
    Liebe Grüße
    Silke vom Nähkurs

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Stella,
    ich verfolge Deinen Blog schon sehr lange (wir kennen uns doch vom Cafe Nuber), jetzt bin auch ich stolze Besitzerin eines Blogs, an dem ich noch etwas herumfeilen muß. Auf meinem Blog habe ich einen Flyer gestellt, ich veranstalte im April einen Nähworkshop, vielleicht hast Du ja auch Lust zu kommen. Die meisten Nähcamps liegen leider nicht um die Ecke, an denen ich gern teilnehmen würde, daher kam ich auf die Idee mit dem Nähworkshop. Schau doch mal rauf. Über eine kleine Antwort freue ich mich. Liebe Grüße aus Wohmbrechts und hab einen schönen sonnigen Tag
    Annett

    AntwortenLöschen
  11. Ich hatte mal eine Zeit, in der ich (durch zuviel einseitige Computerarbeit in Job, plus persönliche Probleme)einen üblen Tennisarm/ Mausarm hatte. Mehrere Wochen konnte ich fast nichts halten und musste mit viel Disziplin und Geduld durch diesen Zustand durch. Damals habe ich viel gelesen. Mehrere dicke Bücher, hintereinanderweg. Und bin viel spazieren gegangen. Ich habe versucht, das Beste aus dieser Zeit zu machen. Ich habe mir später nie wieder so viel Zeit zum Lesen gegönnt.
    Ich wünsche Dir von Herzen gute Besserung! Birgit

    AntwortenLöschen