Sonntag, 22. Januar 2017

fair isle knit along 4 Treffen



tja, viel Neues gibt es nicht zu sehen...ich prokrastiniere weiter..
Und stricke lieber gerade andere Sachen...
Zum einen finde ich das kleinteilige Muster echt extrem nervenaufreibend, zum anderen finde ich gerade nicht den richtigen Drall...für so feine Wolle...

Oder liegt es daran das ein paar Musterreihen fehlerhaft sind ?
Daran krankt ja manch Hobbywerker...an der Perfektion des Endstückes...Irgendwie will man was selbermachen, aber selbergemacht soll es keinesfalls aussehen. Das mag vielleicht daran liegen , das auf selbergemachtem immer noch der verstaubte 70ger Chic liegt, zumindest kognitiv.
Mema schreibt heute sehr schön darüber, und als wir uns per Mail schon vorab austauschten kam sie darauf schon zu sprechen, von der eigentlichen Unsinnigkeit der perfekten Reihe...
Ich zum Beispiel sehe im oberen Strickstück gleich mehrere Fehler...und alle anderen denen ich es gezeigt habe, sehen....gar nichts , sondern sagen nur : Boah !

Man ist immer sein eigener Kritiker und sein eigener Feind...
Heute habe ich es wieder rausgekramt, und nach längerem Suchen sogar alle Kopien und Aufschriebe die ich mir gemacht habe wieder gefunden.
und als ich es angeschaut habe, hab ich mir gedacht ; Schon hübsch, das ganze....



Wenn ich mit diesem Verlegenheitsprojekt fertig bin, nach vorsichtigen Schätzungen morgen Abend, dann erd ich mich mal ans weiterstricken des Herzensprojektes wagen...wär doch gelacht !
Aufgeben,
wist Ihr ja von mir schon,
ist KEINE Devise !

Und wie weit seid Ihr gekommen ?



script>

Kommentare:

  1. Ich gehöre zu den Boah-Rufern!!! So schön! Es gibt doch auch Orte auf der Welt, wo willentlich Fehler eingestrickt werden?! SO als persönliche Note!
    Ach stricken.... Im September habe ich groß getönt und ein Tuch begonnen im urlaub... und nun liegt es wieder herum. Schrecklich! Kannst du evtl. die Wolle brauchen? Ich schenk sie dir.

    Und gelobe: ich fang kein Strickwerk mehr an!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Bitte nicht aufgeben. Ich finde du strickst so tolle Sachen. Und die Fehler sieht außer dir niemand, das ist tatsächlich so. Der Mann meckert mit mir auch immer, weil ich zu mir selbst und meinen gemachten Sachen so kritisch bin. Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  3. Also das Verlegenheitsprojekt gefällt mir mindestens so gut wie das Herzensprojekt, beide sehen so schön aus. Und da ich meilenweit von einem so kleinen und schwierigen Muster entfernt bin sag ich nur: ich habe grossen Respekt vor dem Muster, die Fehler sind doch absolut unwichtig und das wird eine ganz tolle Jacke!! Dranbleiben, das kannst du ja gut :)

    AntwortenLöschen
  4. Nicht aufgeben ist immer der richtige Ansatz. Finde das toll, wie Du durchhältst.

    AntwortenLöschen