Samstag, 5. März 2016

Projekt #BrotundButter Zwischenstand


Bevor das Linktool schliesst, hüpfe ich noch ganz schnell mit rein.
Wirklich produktiv war ich nicht, zuviel beschäftigt mit Real-Life Geschichten. Zudem zieht mich das Wetter , bei Dauergrau und Dauerniederschlag nicht wirklich vom Sofa...

Ab übermorgen hab ich einige Zeit Urlaub, da hoffe ich inständig das echt mehr Zeit im Kämmerlein bleibt, und es ist auch schon fest eingeplant !!
Oben sehen wir 4 Aberdeen von Seamworkmag. Der Pulli gefällt mir sehr von der Schnittform, allerdings vergass ich doch die recht kurzen Ärmel... da fällt mir dann dazu ein, mir fehlen noch Stulpen im Schrank....
insgesamt ein tragbares Ergebnis, das mir in etwas wärmeren Tagen gute Dienste leisten wird...


Hier sehen wir ein Probeunterhemd aus einem Ottobre Heftchen, mei was für ein Gefrickel...Da muss ich das Büstenteil noch etwas verlängern, dann wird das was ...
Da brauch ich noch ein zwei drei davon...



Mein Kleiderschrank ist leer. Rigoros ausgeräumt. In den letzten 2 Jahren habe ich einiges probiert , verworfen und trotzdem aufgehoben. Weg damit, Platz für Neues !
Deshalb wird das Brot und Butter Projekt doch auch etwas dräuender...
Hosen liegen ja noch an, das schrieb ich ja zu meinen Grundüberlegungen schon. Da bin ich dran, Stoff ist gekauft und Schnitte sind kopiert. Da mach ich mich nächste Woche dran.
Stricken tue ich recht fleissig. Ein Pulli liegt auf, und eine neue Strickjacke.
Bei diesem Märzwinter stricke ich sehr gerne, überhaupt bin ich sehr Stricklastig, und freue mich schon auf den drops-sale im Mai und schmiede eifrig Pläne..



Desweiteren liegt hier ein Pyjama auf. Das gehört unüberwindlich in meinen Kleiderschrank habe ich festgestellt.

Mit der Jacke bin ich gedanklich auch noch beschäftigt, da scheine ich einen Schnitt gefunden zu haben, hadere aber noch mit der richtigen Größe...

Alle anderen, äußerst fleissigen Teilnehmerinnen könnt ihr Hier Bewundern..

p.s gerade bei der Linkerstellung gemerkt...York habe ich ja auch noch genäht...klarer Fall von Ichwärgernwaswasichnichtbin....Dieses Teil wurde postwendend entsorgt, nachdem ich mit Madame Monty darüber beraten hatte...zu lieblich, zu hmmm...zu irgendwas nur nicht ich...
das landete im Kleiderspendenhaufen...

Kommentare:

  1. Na dann viel Erfolg und insbesondere Spaß, Freude, Befriedigung beim Nähen im Urlaub. Die Stoffe die du zeigst sind sehr schön. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stella,
    mein Kleiderschrank ist auch leer. Gerade heute habe ich zwei große blauen Säcke mit selbstgenähten Sachen in den Keller heruntergetragen - mir ist das alles zu klein geworden. Das Wetter geht mir auch sehr auf die Nerven und ich schätze wenn der Frühling wirklich kommt dann kriegen wie Schwung. Deine Aberdeens sind auch so schönen Stoffen! Übrigens bin ich der totale Stulpen-Fan.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  3. York hätte ich ja doch gerne an dir gesehen. Vielleicht ist die Zeit (oder das richtige Gewicht) noch nicht gekommen, damit du dich damit wohl fühlst. Deine Stoffauswahl gefällt mir sehr. Nicht langweilig, gemustert, aber doch erwachsener, wenn ich so sagen darf. Das neue Shirt, dass du heute zeigst ist echt toll!

    Ich bin gespannt, wie's weiter geht und freue mich wie bekloppt auf Stuttgart, du meine Inspiration! :)

    Liebe Grüße and a big hug! :)
    Julia

    AntwortenLöschen