Sonntag, 10. Januar 2016

Projekt BrotundButter #1


Bei siebenhundertsachen gibt es dieses jahr das #pojektbrotundbutter.

Sie hat letztes Jahr im Herbst auf Twitter gezeigt und sinniert, das es doch einige Kleidungsstücke gibt die immer gehen, und uns immer begleiten, während andere doch immer etwas besonderes bleiben.
Das hat mich sehr ins grübeln gebracht, denn bei mir ist es echt auch genauso..manche Sachen werden genäht und zack gleich dauerkaputt getragen, und andere wareten auf den besonderen Einsatz...
Dauergetragen wird bei mir jedenfalls jersey als Material, oder leichte Baumwolle genauso wie Leggins (@home] oder Hosen, bzw Jeans. Gern mag ich auch meinen Pullunder, der ist quasi noch nie ungetragen rumgelegen..

Es ist ja nicht so , das mein Kleiderschrank leer wäre, aber ich hab echt oft Kombinationslücken.
Das eine zu langärmlig, das andere zu kurzärmlig, fehlende strickjacken, keine passenden Unterteile.
Und zudem ist vieles was ich letztes Jahr fabriziert habe wild gemustert und passt nicht zusammen.
erschwerend kommt hinzu, das ich letztes jahr schon viel Stoff gekauft habe, aber halt keine basics...
blöd auch ;)

Ob ich nochmals stoff kaufe, hängt auch von der Durchforstungs meines Lagers ab, für das ich noch nicht richtig Zeit hatte...

Wollen oder Brauchen sieht dann so aus :

Mindestens 2 Pullover in Uni, 2 dezent gemustert ?
Hosen, ich brauch Hosen. Mindestens 2. da dachte ich auch an eine weniger aufwändige Variante..
also eher keine Superjeans, mit vielen, vielen Nähten..
Strickjacken, oder Überzieh jäckchen.. mindestens 2.
Unterhemden, die alten sind schon ganz zerfleddert.
einen Rock ? 2 hab ich. schwieriges lila, und ein mittlerweile zu gross gewordener beignet von colette...
Strickjacken, ich brauch Strickjacken...
und unifarbene Leggins...und vielleicht doch noch 2 Schlamperkleider ?

Einige Schnitte von colette hab ich ins Auge gefasst, bin aber doch nicht so ganz durch...

und die Zeit, Freunde , die Zeit !
Bei diesem öden Dauerregen und dieser einhergehenden Trübseligkeit, sirrt der Tag auf 8 Stunden zusammen, das ist echt wenig...

ich fang jetzt mal an zu sortieren, und ob die anderen schon durchsortiert sind und schon fleissig am nähen sind, sehrt ihr hier bei siebensachen .

Kommentare:

  1. Das klingt doch nach einem guten Plan, nur das mit der Zeit....Solltest du bei der suche nach Stoffen für deinen Pullis auf Strickstoffe stoßen, die zu mir passen könnten.....vielleicht ei deinem Superstoffmann......
    Lass es dir gut gehen, liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Zu diesem Satz "erschwerend kommt hinzu, das ich letztes jahr schon viel Stoff gekauft habe, aber halt keine basics..." fällt mir ein, dass es bei mir mittlerweile so ist, dass ich 1x pro Saison 6m oder so von einem Basic Stoff kaufe, um den herum ich dann meine 'Kollektion' aufbaue.
    Mein letzter Basic war der Jeans.
    Deinen 'Mustermix' im letzten Jahr fand ich übrigens irgendwie gut. ;)

    Liebe Grüße
    Immi

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  3. Deine Karojacken sind sooo schön. Ich kann aber verstehen, dass du jetzt auch dezentere Stücke nähen willst. Und Hosen kann frau immer brauchen. LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Ein Hoch auf uni-Stoffe. Das was Immi sagt, hatte ich letztes Jahr auch mit ein, zwei Stoffen gemacht und es funktioniert erstaunlich gut. Ich drücke dir die Daumen, dass du die notwendige Zeit findest, um deine Pläne umzusetzen.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen