Donnerstag, 20. August 2015

reisebericht mit wenig bildern tag 6 rossatz-tulln 50km


frühe radeln wir los ohne nenneswertes frühstück im bauch, denn wir konnten ja nichts einkaufen...

immerhin kommen wir sehr zügig voran, und können kurz vor tulln an einer radlerjause pause machen wo es speis und trank gibt..:)

unterwegs fallen uns massig autos auf es waren sicherlich an die hundert..

unglaublich viele angler...später erfuhren wir es war preisangeln...
unfassbar was die alles anschleppen  !!





tulln ist sehr hübsch. leider habe ich keine fotos...das finde ich schade, ehrlich !
in tulln wurde egon schiele geboren, hat hundertwasser ein schiff gebaut und die tullner gärten sind sicherlich sehenswert. ausserdem spürt man deutlich das es nur noch 30km bis wien sind, es sind sehr viele leute unterwegs und wird oft als sommerfrische benutzt, um dem heissen stadtleben zu entkommen..
wir haben unser zelt aufgeschlagen und sind zum badesee gepilgert, wir hunderte von anderen auch, denn es war wie die letzten tage sehr heiss.

am abend beschliessen wir nach tulln in die stadt zu radeln, weil wir haben ja nichts zu essen..auch der campingplatz der riesig ist, hat keinen laden der geöffnet hat (wtf ??)
tulln ist sehr putzig , und ganz auf tourismus ausgelegt. es gibt einen wundervollen marktplatz, hübsche innenhöfe und sehr pittoreske gebäude zu bestaunen.

und das schnitzel schmeckt hervorragend...
und nur noch 30km bis wien !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen