Montag, 18. Mai 2015

nadelwelt karlsruhe


lange monate gingen voraus mit planung, buchung und abstimmung von dienstplänen.
aber dann war es geschafft.
und so konnten madame-monty und ich am freitag in der frühe losfshren um die nadelwelt in karlsruhe zu besuchen.

allererster eindruck beim betreten der eingangshalle :
schlechte stimmung.
gedrängel, geschubse und unfreundlichkeiten in verschiedenen sprachen.

tja, da ich messeleben ganz gut kenne..steh ich da mal drüber.


2. eindruck

es gibt kein w-lan !
eigentlich wollte ich wärend der messe ein bißchen mit dem tablet spielen und twittern, live-bloggen und was man halt sonst so macht.
njente ! tutto completto !
was für eine lachnummer ! gab es doch anscheinend für blogger einen freieintritt, den hab ich verpasst weil ich ja im januar schon karten buchte, aber das leute : no way !

w-lan gabs nämlich nur hier, und auch nur für eine halbe stunde nach einloggen.

die w-lan lounge.
freunde !
soll ich mal lachen ??

ich weinte eher, weil das hat mich schon angenervt, die viele heiße luft die mit leeren versprechungen gefüllt worden war, hätte man sich sparen können !



die nadelwelt selbst beschreibt sich als internationale veranstaltung der handarbeiten.
aha.
im schwabenland ist international halt das einladen der nachbarn. das ist alles.
ah moment!
die japanerin shizuko kuroha ist ja auch da gewesen. DAS ist natürlich international !
an ihrem stand sind wir eine weile gewesen und haben die kunstvollen komplett handgenähten
indigo-quilts bestaunt . fr. shizuko hat sich auch eine ganze weile mit mir auf japanisch unterhalten, ich habe sehr freundlich gestaunt und viel gelächelt, habe aber kein einziges wort verstanden.
aber schön wars trotzdem.
so schön, das ich dachte ich brauch dringend solche samurai geschmiedete nadeln zum preis von 20€.
aber madame monty bewahrte mich vor emotinalen unsinnshandlungen ( wobei die nadeln ganz bestimmt toll sind ! ungefähr 2cm groß !)
natürlich gibt es viel zu schauen, und natürlich ist sehr viel patchwork dabei.
und natürlich gehören auf eine handarbeitsmesse wo die nadel im vordergrund steht auch andere schöne sachen hin.
wie kunterkatha schon bemerkte : 80% Patchwork 10% wolle 10% sticken und 0,1% klöppeln war alles was man sehen konnte.

dabei gäbe es noch viel mehr in diesem bereich zu entdecken. Federkielstickerei zum beispiel
drahthäkelei, schuhmacher benützen auch nadeln oder modisten...da ist ganz klar luft nach oben.
bei der abendrunde, wo sich einige blogger und nichtblogger trafen gab es auch die frage nach
schnittmustern.,,und nicht nur das große B. mehr kleiderstoffe wären auch schön gewesen.
aber messe muss man sich auch leisten und bespielen können, da sind kleine indie-labels aussen vor.

nichtsdestotrotz bin ich men geld losgeworden, denn ich nähe ja nicht nur kleidung.
ich sticke auch sehr gerne wobei der %-satz des gestickten hier auf dem blog bei unter 0,01% liegt.
aber das wird in zukunft abnehmen. stricken tu ich auch, aber wolle gabs jetzt für mich nicht, weil mein lager soll überschaubar bleiben.
ich hab einiges an patchworkstoffen gekauft, ich nütze fat-quarter nämlich gerne mal zum paspeln
machen, knöpfe überziehen oder belegteile für hemden zu schneidern...
viel eingekauft hab ich stickutensilien, weil das gibts bei uns jetzt echt nicht...
stickrahmen in verschiedener ausführung, und klebehilfe..und natürlich die schablonen der freundlichen japanerin...


die nadelwelt kann man schon mal besuchen, aber wie gesagt..eher patchworklastig.
ich mag auch gerne kleidungstücke aus patchworkstoffen, sie sind einfach auch aussergewöhnlich die drucke und ich bin über die farbgewalten der meist amerikanischen designer sehr fasziniert.
und nächstes mal liebe nadelwelt-messemarketing-leute :
die w-lan lounge...DAS geht echt besser.

abends sassen wir noch in netter runde bei burger und minztee ( sorry, für mich gabs kräuter ! ;))
nett und lange zusammen, und als minnie laut lachte als ich ihr von winzigen nadeln erzählte, bitte hier ist der beweis :
ganz kleine nadeln in ganz grossen händen.





  meine lieblingsgröße


extrem dünn und ganz winzig.


damit kann man von hand das da zusammennähen, und zwar komplett !
(ist aber noch nicht fertig ..)



oder das.
hier verbloggt.

sonnige tage !

weitere bericht von der nadelwelt 2015 hier bei muriel oder bei kunterkatha und bei minnie.

Kommentare:

  1. Wie bekommt man den in dieses Nädelchen einen Faden hinein, frage ich mich geraden. Im Heuhaufen würde ich die auch nicht suchen wollen.
    Liebe Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Die Blogger Lounge hat mich auch - ähhh - erheitert :) Mir hat es insgesamt sehr gut gefallen, ich war aber auch nur etwa viereinhalb Stunden dort. Das hat gereicht um einmal komplett durch zu schauen, dann war sämtlicher Bedarf gedeckt.

    AntwortenLöschen
  3. Deine Meinung zur Karlsruher Nadelwelt kann ich teilen - allerdings sei angemerkt:
    Karlsruhe liegt nicht im Schwabenland!

    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Die Bloggergeschichte ist ja zum Heulen - und das im Jahr 2015! 30 Minuten Internet, wie großzügig...

    AntwortenLöschen
  5. Very interesting blog. A lot of blogs I see these days don't really provide anything that attract others, but I'm most definitely interested in this one. Just thought that I would post and let you know.

    AntwortenLöschen