Donnerstag, 8. Mai 2014

butterick 5930 / fiasko


 da lag er.
der schnitt.lächelte,schmeichelte und flüsterte...mich, nur mich willst du...



jaha.so flüsterte es.und nun so schlecht sieht es nicht aus,schnittführend also.




da ich immer irgendwie was andres tun muss, dauerte die verarbeitung gefühlte 18 monate.
eigentlich waren es 2 wochen, reine nähzeit mit zuschnitt und allem gerechnet vielleicht 6 stunden.



wenn da nicht die zahlreichen passformänderungen dazu gekommen wären, vielleicht 4 std.
der ärmel zu spack, aber das oberteil eine nr zu groß, glaube ich.



der ausschnitt vorne ist garnicht das problem, sondern hinten. er liegt zu tief, dadurch haben die schultern keinen halt und der kragen flutscht nach 0,003 sekunden auf oberarmhöhe....
vorne zu viel weite .

es war ein projekt das schon von vorneherein zum scheitern verurteilt war....






und das bei dem schönen stoff !
es ist zum weinen !
warscheinlich kann man es mit einigen änderungen ( obere seitenlinie enger machen, kragen öffnen und nochmals enger einnähen und ärmelweite zugeben ) tragbarer machen.
allerdings habe ich keinen einzigen fitzel dieses stoffes übrig. schon beim zuschnitt musste ich den unterkragen aus einem anderen stoff zuschneiden weil es einfach ziemlich viel stoff schluckt...

momentan abgeheftet unter :
nur zur übung, nie zur strafe !....

Kommentare:

  1. Oh Danke Stella, aber sieht wirklich nicht schlecht aus und der Kragen sieht beim Zuschnitt noch viel wuchtiger aus, als in Wirklichkeit! In vielen Dingen kann ich deinen Post unterschreiben....oben zu weit....Änderung sind vorgenommen, Schulter rutschen ....... Änderung läuft.......! Bin echt gespannt auf mein Ergebnis, das Probekleid war schon soweit ok. Also liegt es definitiv am Schnitt und nicht an UNS! Lieben Gruß Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Schmeiß es noch nicht weg. Ich gehe nächstes Mal gucken, ob es den Stoff noch auf dem Markt gibt. Wieviel brauchst du wohl? Zur Not einfach ein anderes, gut passendes Oberteil an den Rock nähen...

    AntwortenLöschen
  3. Wenn es nicht zu retten ist, dann solltest Du aber das Rockteil noch nutzen. Bund dran und dann ist ja nicht alles von dem Stöffchen verloren :)

    AntwortenLöschen
  4. Nur zur Übung... aber wirklich, denn das Kleid hat Potenzial! Dann war das halt das Probekleid. Ist uns allen schon passiert, und nicht nur einmal. Auf jeden Fall nochmal nähen! Und nach einer angemessenen Frustpause lässt sich dieses Exemplar vielleicht auch noch retten. Wäre schade um das schöne Stöffchen.

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde, dass es auf den Bildern eigentlich sehr gut aussieht! Ist vielleicht einfach ungewoht mit dem weiten Ausschnitt? Leg es doch mal ein paar Wochen weg und guck es dir dann noch mal an, das hilft manchmal bei so Sachen, an denenen man ewig rumgenäht hat.
    Liebe Grüße! catherine (die dich auch sehr gerne öfter in berlin sehen würde!)

    AntwortenLöschen
  6. Ach schade! Und schade um den schönen Stoff! Den habe ich auch und ich vermute reichlich. Ich könne dir also ggf etwas abgeben. Was meinst du, wieviel du brauchst?

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Stella, jetzt kann ich dich noch mehr verstehen......das Oberteil ist eine einzige Katasstrophe......auch bei mir rutscht es von der Schulter, das Problem werde ich wohl mit einem Band lösen, was ich am BH-Träger befestige. Die anderen Paßformprobleme muß ich noch überdenken. Wie hast du gesagt: Nur zur Übung, nie zur Strafe!" Auch wenn man sich bestraft fühlt.

    AntwortenLöschen