Sonntag, 9. Juni 2013

butterick 5846 / Hilfeplangespräch



so. da ist es. das probekleid. ich hab mich anfixen lassen...über monate. zuerst fing es an mit kleinen
jerseykleidchen...zwar hier noch nicht gezeigt wegen zeitmangels ,unlust oder anderen dingen..



aber kleider sind nicht soooo schlecht wie ich immer dachte. fix übergeworfen und gesamtgekleidet...
aber jerseykleider sind mir per se auf dauer zu langweilig...und weil fast alle damen der berliner
"nähzelle " immer so schöne kleider zeigen..dachte ich nimm dein herz zusammen..probieren geht über studieren...




so . und nun studier ich seit 3 tagen...was ist das mit mir und meinem probekleid ?
gehört das so oder kann das weg ??
ist das einen passform ?
ich habe mehrere probeteile genäht..erst kleiner , dann größer.
dies ist nun us größe 26. entspricht einer deutschen 54. burda passt mir bei 52, allerdings muß ich oft an der oberarmweite rumdocktern. aber das weiß ich ja jetzt nu schon...

 also hab ich mal gedacht ich verlänger das oberteil mit 2 cm.nun beim anschauen der bilder denke
ich das war falsch.



diese querfalten an der taille gehören da sicherlich nicht hin...
 na ?
der stoff ist ebenfalls fürchterlich..eigentlich hätte es eine hose werden sollen ist aber so locker gewebter jeansstoff der fürchertlich fäden zieht und die farbe ist nach dem vorwaschen auch schon weg... aber sollte ich es trotzdem fertigmachen ??

  dies ist der schnitt und sein schnittbild...

ich grüble und grüble...
 ist das wirklich was für mich oder sieht es nur gewollt lächerlich aus ? sollte ich bei meiner hosenlinie bleiben...wobei so ein schönes hübsches kleidchen...könnt mir schon gefallen...
 habe mich heute mal ordentlich vermessen lassen 8 der anlauf dauerte auch mehrere stunden bis ich
meinen mann dazu überreden konnte...
in der taille fehlen laut schnitt mal satte 10 centimeter und an der hüfte 6...
hach fragen über fragen !

vielleicht fällt euch was dazu ein ? mir ist jeder kommentar willkommen !

Kommentare:

  1. Ach, liebe Stella, nur nicht aufgeben, das wird toll! Ich freue mich sehr, dass du den Schnitt ausprobiert hast und finde ihn - obwohl sicherlich noch was an dem Kleid zu machen ist - wirklich schön!

    Ich habe wenig Ahnung, von Kommentaren zu Schnittveränderungen nach Bild, versuche mich aber mal daran.

    Vorne sieht es doch schon fast perfekt aus. Es ist ein kleines bißchen zu eng am Bauch, es sieht also aus, als wäre der Rock etwas zu eng. Das kannst du gleich auf dem Schnitt für das nächste Kleid ändern.

    Vielleicht war der "Trick" gar nicht, das Oberteil zu verlängern, vielleicht hättest eine FBA machen müssen, bei der nur das Vorderteil länger wird? Das Rückenteil ist ja definitiv zu lang. Ich weiß nicht, welchen Brustumfang du hast, aber bei mir ist das stets das Problem, dass die Schnitte auf zu wenig Busen ausgelegt sind. Ich gebe allerdings auch hinten meist ein kleines bißchen zu, damit ich mich in dem Kleid auch bewegen kann. Das mache ich meist im Bruch und vergrößere dann auch den Kragen entsprechend um 1 - 2 cm.

    Was ich auf deinen Bildern komisch finde ist, dass es um die Mitte herum aussieht, als wäre da ein Bund eingesetzt - das ist aber das Rockteil oder?

    Die Länge eines Oberteils zu bestimmen, finde ich bei großem Busen immer sehr schwierig. Ich habe oft den Eindruck, dass die Taille zu hoch, also knapp unter dem Busen sitzt und bin nicht sicher, wie gut ich das finde. So geht es mir immer mit Gürteln, die ich tendenziell tiefer tragen würde, aber vielleicht liegt das nur daran, dass ich es gewöhnt bin Röcke hüftig zu tragen.

    Ich weiß nicht, ob du mit meinen Ideen etwas anfangen kannst. Hoffentlich schreiben die anderen noch etwas, denn ich würde mich sehr freuen, wenn du dich mit Kleidern und dem Schnitt anfreunden würdest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das was aussieht wie ein bund ergibt sich aus den faltenlegung am oberteil. meine ow von 122 passt genau zum schnitt der ist auch mit 122 in meiner größe angegeben. macht man auch eine fba wenn das past aber das oberteil zu kurz erscheint ??

      Löschen
  2. Hallo Stella,

    prinzipiell finde ich den Schnitt sehr schön und der obere Teil des Vorderteils sitzt auch schon gut. Ärmel gefallen mir auch.
    Unterhalb der Falten unter der Brust scheint das Ding etwas eng zu sitzen (Querfaltenbildung), ditto am Rücken, sowohl im Taillenbereich als auch etwas oberhalb? Da würde ich noch basteln.
    Ich bin figurtechnisch lange Jahre ähnlich unterwegs gewesen wie Du und fand diese unten weiten Röcke für mich immer recht figurungünstig. Aber das ist halt a) der Schnitt und b) Geschmackssache. Ich würde das Kleid noch etwas länger nähen, aber auch das ist Geschmackssache.
    Kragen- und Schulterlösung gefällt mir gut.
    Also generell würde ich damit weitermachen, das obere Vorderteil ist schnittmäßig ein echter Hingucker.

    Viel Erfolg, ich halte Dir die Daumen - ich weiß aus eigener Erfahrung,w as für ein mühsames Geschäft die Umänderei ist!

    Susann

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch den Eindruck, dass das Oberteil zu lang ist, und zwar im Rücken mehr als im Vorderteil. Wenn du am Oberteil rundherum 2-3 cm wegsteckst, also einfach mal die Taillennaht höher ziehst und feststeckst - sieht es dann besser aus? Ich könnte mir vorstellen, dass es dann auch unmittelbar unter der Taillennaht vorne nicht mehr diesen kleinen Tick zu eng ist. Beim Rückenteil könntest du möglicherweise noch mehr wegstecken, das soll ja etwas blusig sein, aber nicht ganz so sehr, wie es jetzt ist.
    Wir hatten ja beim Nähkränzchen hier Meikes Hemdblusenkleid abgesteckt - da war der Verlauf der Taillennaht eigentlich die entscheidende Änderung. Als die saß, saß das Kleid. Ansonsten sieht es wirklich schon gut aus - die Weite im Oberteil ist auch völlig Ok, du brauchst keine FBA, denke ich. Die Schultern finde ich einen Tick zu breit - das wär aber was, das man beim nächsten Mal ändern könnte. Jetzt könntest du einfach mal dünne Schulterpolster drunterklemmen und gucken, wie das dann aussieht - polster your Sanduhrfigur oder so, wenn du weißt, was ich meine.
    Also ich finde du bist mit dem Kleid auf dem richtigen Weg, das wird gut, und das kannst du wirklich anziehen. Weitermachen!

    AntwortenLöschen
  4. Gute Idee von Lucy! Sollte es unten dann zu kurz werden, dann könntest du von dem Kragenstoff unten noch was ansetzen, solltest du davon noch was haben.

    Als mir die Damen übrigens die Taillennaht absteckten, war sie rund statt gerade! Fand ich interessant.

    AntwortenLöschen
  5. Nur meine Eindrücke:
    Ein sehr schöner Schnitt, den Stoff finde ich auch gut.

    Für mich sieht die Brustpartie genau richtig aus, nicht zu eng, nicht zu labberig. Also eine FBA brauchst du nicht, glaube ich.
    Meine Vermutung ist, dass der Rock um die Taille/Bauch herum zu eng ist: dadurch staut sich der Stoff, vor allem hinten (da könnte aber auch evtl. etwas Länge weg). Ich denke, dass sollte vielleicht eher etwas lockerer hängen und nicht so eng anliegen. Also vielleicht lieber an Weite in der Taillen-Hüftgegend rauslassen was geht, und eher etwas Länge vom Oberteil nehmen, kannst du ja versuchshalber mal wegstecken. Zur Not einen andersstoffigen Saum (wie am Kragen).

    Über dem Gesäß fehlt etwas Stoff (dadurch zieht es das Rockteil hinten leicht nach oben), und die Schultern könnten 1cm schmaler sein: aber das kannst du ja beim nächsten Mal ändern ;)
    Vielleicht auch prinzipiell ein bisschen länger, das Rockteil, bis zur Kniekehle? Aber eher weil es stilistisch besser zum Kleid passen würde?

    Aber das wird, das wird! Nur Mut zu neuen Dingen.

    Ich glaube, jetzt hab ich so ziemlich das Gleiche gesagt wie die Vorgängerinnen, sehe ich...
    LG frifris



    AntwortenLöschen