Montag, 29. April 2013

himmelfahrtskommando #3





Geht’s voran, geht’s nicht voran? Sind Änderungen im Plan nötig? Kann jemand mir helfen?





helfen ?
helfen kann mir niemand .
ausser ein besseres zeitmanagment und jemand der mir sagt wie diese kursivschrift wieder weggeht...




 gesagt getan..nochmals das schnittmuster abgezeichnet allerdings nur den ausschnittbereich...



das hört sich einfacher an, als es war. im kleinen rumkleben geht besser als im großen ganzen..
ein mordsgefussel...
aber es hat geklappt...
abgenäht ist es und der überschüssige kleber ausgewaschen , jetzt trocknet es ein bißchen vorsichhin
und wartet auf weiterverarbeitung..

 

eine kleinigkeit hab ich dann doch noch ausprobieren müssen.
griselda von machwerk hat in einem kommentar empfohlen solche stoffe in augeweichtem soluvlies
wasser zu baden...



soluvlies ist jetzt nicht grad im haus , aber da soluvlies nix anderes ist wie stärke hab ich gedacht
mach halt kartoffelstärke...
2 löffel angerührt stoff getaucht..

 



 
und die textur des stoffes verändert sich tatsächlich... es ist einfach haptischer nicht mehr so flutschig
eher wie ein leichter baumwollstoff...
da möcht ich noch ein bißchen tüfteln... das ist sehr interessant..und für seide ganz bestimmt auch möglich..ich hätte da nämlich noch ein hauchzartes stückchen...vor dessen verarbeitung es mich immer grauste..



aber..achtung ! stärke gibt ein bißchen sauerei ! danach unbedingt die maschine ausputzen ....

also obwohl ich einmal ausgefallen bin...ich bin guten mutes !

alle anderen stoffreservisten findet ihr diesmal bei steffi von 81gradnord !

sonnige tage euch !

Kommentare:

  1. Du machst mich neugierig :-) Hinterlässt die Stärke Flecken auf dem Stoff oder lässt sich das ganze restlos wieder auswaschen? Ich hab hier nämlich noch eine Menge Flutschstoffe liegen, die endlich mal verarbeitet werden sollten.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das mit der Stärke klingt ja interessant, das werde ich mal weiterverfolgen.
    Und jetzt erst mal zurückblättern, ob ich etwas über den spannenden Stoff finde, der da auf dem Tisch ausgebreitet ist. (Nebenbei: was ein schöner Tisch!)

    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ein interessantes Experiment! Mit Flutschstoffen hab ich es auch nicht so...
    Weiterhin viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  4. So, jetzt habe ich nachgeschaut, was Du nochmal nähst und könnte mich noch an das Probemodell und den durchsichtigen Stoff erinnern. Ich Drücke die Daumen für die Falten. LG

    AntwortenLöschen
  5. Alles super! Dein Stoff, dein Experiment!
    Ich hoffe, du hattest eine von diesen großen Schutzbrillen auf!
    :o)
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte vor ein paar Tagen ein ähnliches Problem, als ich meinen Seidenstoff zuschneiden wollte. Mein importiertes Kartoffelmehl ist mir dafür zu schade ;)
    Irgendwo hatte ich mal den Tip gelesen, den Stoff in aufgelöster Gelantine zu baden. Der Stoff soll sich sogar noch angenehmer verarbeiten lassen, als mit Stärke. Selbst probiert habe ich es allerdings noch nicht.
    Ich habe ganz normale Sprühstärke verwendet und bin ganz zufrieden.

    Ich bin schon auf die Abschlussfotos gespannt.

    LG Lucia

    AntwortenLöschen
  7. Super, du hast experimentiert :)
    Das Soluvlies staubt nicht so, aber die Textur des getrockneten Stoffes ist wohl ähnlich.
    Meine Chiffons hab ich in meiner Giftkiste, aus dem Regal fluffen sie beider leisesten Berührung raus. Aber da ich die ja immer nur gern kaufe aber fast nie verarbeite ist die Kiste fast voll. Vielleicht sollte ich auch mal........

    AntwortenLöschen