Sonntag, 7. April 2013

Himmelfahrtskommando # 1



07.04.2013
Der Auftrag:
Was ist das Ziel? Was will ich nähen? Welcher Schnitt? Welcher Stoff? Probeteil oder nicht? Entscheidungen, Entscheidungen.







lange hab ich überlegt...erst hatte ich eine jacke im sinn.
aber im urlaub eine jacke ? das ist ja dann eher kein urlaub.sondern ein schlechtwetterort.
eine kombination am pool find ich auch übertrieben.




und deshalb hab ich wie immer zu meinem lieblingsknipheft gegriffen.
ich liebe diese modestrecke.und schaue sie mir immer wieder gern an.
einmal hab ich mir sogar die erste tunika daraus genäht. aber sie war zu eng.
ich hätt damals einfach schon ne nummer größer nehmen sollen.




ich mag tunikas. vorallem im sommer. luftig leicht und doch angezogen.
das hat was.weil ich mags im sommer echt gern luftig. hitze ist mir zuwieder.




lange rede kurzer sinn : das soll sie sein. lange bestaunt. nie getraut.
immer fehlende motivation.
diese tunika erfüllt alle meine ansprüche.
kein kragen der bei hitze im nacken schubbert.
verkürzte ärmel damit nx in die grillsauce reinhängt ,oder beim unkautzupfen stört...
schöner tiefer ausschnitt der das sonnengebräunte ( :-)) dekollete ( wie schreibt man das eigentlich ??)
zum vorschein bringt. und hüftlang. gut tragbar mit kurzen wie immer abgeschnittenen jeansshorts.
eine tunika gibt ein bißchen glamour in den hitzeschlabberlook, der bei mir immer gern in den sommermonaten vorherrscht.



ich hatte zeit.
und schon ein bißchen gestrebt..
sehr hübsch das alles.


nur diese biesen bereiten mir arges kopfzerbrechen.
ich weiß echt nicht wie ich diese sachen übertragen soll...soll ich sie tatsächlich mit heftfaden durchschlagen ?
oder doch die zwillingsnadel zu rate ziehen ?
die brach mir leider ab...deshalb hab ich so gut es ging die falten eingebügelt und dann abgenäht.
links toll rechts irgendwie nicht ganz so toll .
zweimal alle nähte (! ) aufgetrennt.
nochmals gemacht..
und das ergebnis :
links toll rechts so lalala...
hmm.
da muß ich nochmals brüten.

 

und nun ?
was daran soll das himmelfahrtskommando daran sein ?


die tunika soll aus jenem stoff sein.
wie man sieht völlig durchsichtig. hier hängt er doppellagig überm fenster.
sehr leicht und flattrig.
ob mir da die biesen gelingen ?
oder frisst die maschine jenen zauberhaften stoff, den ich beim örtlichen stoffdealer erstand ?

ich bin gespannt .

und alle andren tapferen stoffsoldaten findet ihr heute bei alex.

Kommentare:

  1. Na da hast du ja ein perfektes Himmelfahrtskommando Projekt gefunden! Der Stoff sieht perfekt nach Sommer, Sonne und Strand aus. Bin gespannt, wie die Biesen in diesem Hauch von Nichts gelingen. Ich drück die Daumen!

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Schnitt und Stoff sind toll. Und die Probebluse finde ich auch sehr gelungen, die Schwächen siehst vermutlich nur du.

    Was das Nähen der Biesen in diesem Stoff betrifft - vielleicht einfach von Hand nähen? Oder mit Soluvlies drunter? Ein bisschen schade ist ja, dass die Biesen dann ein bisschen im bunten Stoff untergehen werden, allerdings sieht man dann auch nicht jede kleine Abweichung :)

    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  3. Toller Stoff, Toller Schnitt. aber ich glaub ich würd bei den Biesen pattex compact zur hilfe nehmen *lach* ich ziehe jetzt schon den Hut.

    Grüße,

    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Uiuiui. Da hast du dir ja was vorgenommen. Da würde ich wirklich zum Durchheften der Falten und anderer wichtiger Markierungen greifen. Auf dem Stoff mit dem Muster erkennt man sonst gar nichts (und ehrlich gesagt wäre es für mich ein ziemlicher Horror, mit diesem Material zu nähen - ich kann mir schon lebhaft vorstellen, wie sich das immer verzieht, schon beim Zuschneiden!)
    Die Biesen an der Testbluse sehen aber super aus. Wirklich, wirklich gut.

    viele grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  5. Meine Erfahrung ist, dass Biesen auf einfarbigem Stoff mehr Wirkung haben.

    Mit dem attraktiven Sommerstöffchen ev doch lieber nur einen Schnitt mit Einkräuseln und/oder Volants, damits im lauen Lüftchen flattern kann?

    Gutes Gelingen, Ly.

    AntwortenLöschen
  6. Aber so was von gestrebert. Das Probeteil sieht ja schon super toll aus. Auf diversen amerikanischen blogs wird ja immer mal so ein Stabilisierungsspray empfohlen. ??? Ich würde erstmal Seidenpapier unterlegen beim Nähen. Wirklich ein Glamourteilchen.

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Tunika, aber der Stoff würde mich - glaube ich - in den Wahnsinn treiben. Da hast Du Dir echt was vorgenommen.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  8. Na, wenn das kein sommerstoff ist...
    Viel Erfolg!
    Katti Rocksaum

    AntwortenLöschen
  9. Bei dem Stoff hätte ich auch Angst, aber wir Alex vorschlägt, gibt es ja Abhilfe. Ich habe auch schon gelesen, dass eine Bloggerin(da komm ich gerade nicht auf den Namen) das ganze mit Bügelspray stabilisiert hatte. LG

    AntwortenLöschen
  10. Ich hätte jetzt auch spontan zum Seidenpapier gegriffen, oder ausreißbares Stickvlies? Jedenfalls finde ich das Modell schon mal traumhaft!
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen
  11. ohh, der Stoff ist toll, ich hoffe sehr, dass deine Nähmaschine ihn leben lässt!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen