Montag, 7. Januar 2013

januar 2013



der beginn des jahres ist dröge. nebel hängt seit tagen schwer und zäh über dem haus,
und gleicht der stimmung im haus.
die infektion hängt wie ein damoklesschwert über unseren köpfen, und zeigt sich wieder mit aller macht.
stille , fieber und verzweiflung dominieren hier....

der januar war bei mir immer mit plänen durchdrungen.
dieses mal nicht.
dieses jahr fängt mit einer umfassenden kleiderschranktrennung an...ich habe mich die letzten monate stark fremdbestimmen lassen, was frau so braucht im kleiderschrank und so...

und tatsächlich : ich brauchs nicht...und ich wills nicht...
es wird gespendet , fertig !

januar ist auch immer zeit der einkehr und des fragenstellens....


ich wünsch euch sonne !

Kommentare:

  1. Moin! Frohes Neues Jahr und gute Besserung erstmal.
    Ich hab letztes Jahr mit einer Kleiderschrankentrümpelung begonnen und das war ein sehr zweischneidiges Schwert. Einerseits kehrte die Realität zurück - keine 'wenn ich dann mal wieder mein Orginalgewicht habe-Tagträumereien mehr, andererseits hab ich seit dem eeecht kaum noch was Anzuziehen.
    Trotzdem: Rausgeben, was nicht zu einem paßt und / oder nur beschwert, ist ein guter Schritt. Und hey, wer sagt, daß man's nicht mal langsam angehen lassen darf?

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute und viel Erfolg beim Kampf gegen die Viren. Mach sie alle. Das mit dem Wegschmeißen ist wunderbar. Es tut richtig gut.Das Leben aufräumen!
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  3. Das Leben ist manchmal ganz schön hart, zu hart zu ertragen, denkt man, und doch muss man weiter gehen mit der Last.
    Ich wünsche euch, das Beste.
    Liebe Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Alles Gute euch! "Angst ist eine schlimme Krankheit, die sich selbst nährt", hattest du vor kurzem geschrieben. Ich wünsche euch, dass ihr die Angst in die Schranken weisen und bald durchatmen könnt.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung! Gesundheitlich und was Fremdbestimmung angeht.

    Das ist ja eigentlich das Gute am Nähen, dass wir nicht drauf angewiesen sind, das zu kaufen, was die Industrie uns vorsetzt.

    Ein gutes, gesundes neues Jahr!
    Petra (die auch seit Neujahr gegen die Grippe antrotzt...)

    AntwortenLöschen
  6. Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel...
    Hoffnung und Geduld.
    Pythagoras
    Ich wünsche euch alles alles Liebe .

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich dir in irgendeiner Art und Weise helfen kann, lass es mich wissen. Der Weg ist nicht weit!

    herziche Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen