Dienstag, 1. November 2011

allerheilige seelen


und nach emsigen tagen..




leuchtet nun alles.

stille und frieden kehrt ein.

manch einer kann sich nicht vorstellen so direkt neben dem friedhof und der kirche zu leben.

ich mag das gerne. so mitten im leben . mitten im werden und vergehen.

stille und begegnung liegen hier quasi ganz beieinander.

sehr tröstlich wie ich finde.

1 Kommentar:

  1. Oh , da bist Du aber wirklich ganz nah dran ! In meiner Kindkeit und Jugend hatte dieser Feiertag schon eine grosse Bedeutung . Nun lebe ich schon lange im " heidnischen " Bremen , und es ist ein Tag wie jeder andere ... aber ich stelle fest , dass ich diese traditionellen Feiertage doch sehr vermisse
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen