Dienstag, 13. September 2011

die änderin



heute mache ich nicht nur hier mit...





sondern auch hier.
meike stellt interressante fragen zum nähen im allgemeinen und im speziellen.
diese woche fragte sie sich ob auch andere schnitte abändern....

und was soll ich sagen ?
ändre ich schnitte ab ? selten. ist die antwort.

ich finde einen superschnitt.
messe mich ( mittlerweile ! ) aus und schnappzarack gehts los.
da wird munter drauflosgeschnitten, selten gesteckt , kreide brauch ich nicht ( ;-))
und schon schnurrt die maschine.




einige ergebnisse stell ich hier mal vor..... :

herbstmantel nach einem jadela schnitt. ausgemessen. ich schwöre ! aber leider hab ich wohl nicht bedacht
dass sich regenmantelstoff ( für sagenhafte 70 euro !von strenesse... ) nicht sooooo gut
 mit einem äußert plüschigem fleecestoff
als innenleben verträgt.
fazit :
 zu eng...und eh schon staub drauf....




aber was gibt es für eine auswahl...mannigfaltig !
aber leider : ich bin einfach nicht kompatibel.
aus jeder dieser serien für die ich tage im internet verbracht habe um sie irgendwo herzubekommen,
hab ich das eine oder andere probeteil genäht.
um anschließend in der mülltonne verschwinden zu lassen.oder im günstigsten fall zu einem geldbeutel
weiterzuverarbeiten.




obwohl es nicht soo lange her ist, kann ich mich an diesen mantel nicht erinnern.
wo kam er her ? wo ist er hin ?

er war zwar ganz nett, aber wenn man zum aufhängen alle plätze an der garderobenstange benötigt,
fühl ich mich eher subpotimal...





diese wunderbare tunika liegt seit 2 frühlingen gut abgelagert bei mir im schrank...





wie jene hier. sie sind ganz nett. aber die passform ist verheerend. oberarme zu eng. schultern zu eng.
stoff zu sterrig.
ich nähe leider oft ohne sinn und verstand.
ich nähe schon sehr lange. warum ich noch nicht aufgegeben habe , liegt an solchen sternstunden :





joana.
ist fix genäht. und ich pass mit meiner 50plus in eine schmeichelgröße 46/48....:-))
ohne abändern.ohne grosse anpassungen. und immer schön variabel. lang kurz. auschnitt abänderbar...

zum schnittvergrößern im allgemeinen möchte ich noch anmerken, daß ich es viele jahre auch garnicht
konnte. durch meinen regelmäßigen kurs die letzten 10 jahre , hat sich das aber verändert.
mittlerweile wird mir einiges klarer in bezug auf länge , brustweite und hohlkreuz....

trotzallem bin ich nicht so die änderin. weil das ist für mich wie jeanshosen kaufen gehen.
man geht wohlgemut los, findet zügig was ansprechendes und steht dann völlig verschwitzt
mit allen kleidungsteilen auf halbmast in einer völlig beschissen ausgeleuchteten , viel zu engen kabine.
und denkt sich :
warum nur ??


edit : manche sachen an guten schnitten ändere ich vielleicht ab.
ärmel zum beispiel.oder halsauschnitte.oder kragenformen.
aber wo DIE guten schnitte sind.
das weiß ich auch nicht.

alle teilnehmer des made me hier bei der wunderbaren catherine.
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Toll! Ach, wenn ich das sehe, zweifle ich doch wieder sehr an meinen Nähkünsten. Sowas kriege ich nie hin.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. danke für diesen ungeschminkten eintrag.

    bei mir sieht die nackte wahrheit des nähens bei aller mühe auch oft nicht sehr kunstvoll aus ;-)

    einen schönen tag dir!

    AntwortenLöschen
  3. Mit den Tuniken (die grüne und die blaue) bist schnittmäßig glaube ich schon auf dem richtigen Weg, wenn du das Schulterproblem gelöst kriegst. Besonders die Idee mit den bunten Blenden finde ich gut, und bis auf die Schultern sieht sie auch gut passend aus.

    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. dabei fand ich die hellgrüne tunika damals schon sooo schööön!!! ich beneide dich noch immer um deine näherei!!! jawohl!

    liebe grüüße.
    kennst mich noch?

    AntwortenLöschen
  5. Achjaaa, es ist eben nicht einfach mit der Näherei. Auch nicht einfacher, als einkaufen. Aber ich finde, man lernt bei jedem Teil und hat doch auch immer mal wieder Glücksgriffe! Ich finde deine genähten Sachen auch super - vielleicht bist du ein bißchen zu kritisch? Oder es geht dir wie mir - ich muß einfach ordentlicher und etwas langsamer werden beim Nähen. vom Messen bis zum versäubern...

    AntwortenLöschen