Donnerstag, 30. Dezember 2010

altes und neues




der letzte tag im alten jahr...
wie immer zwischen den jahren
revue passieren lassen.
fotos durchschauen, ordnen und begreifen
das die ziele die man sich vor 364 tagen steckte...
nicht immer ganz erreicht wurden....

aber dafür gibt es ja ein neues jahr....
für neue und alte ziele...

zum beispiel jeden monat einen quilt zu machen...
dieses jahr schon als ziel gesetzt...
aber es kam was dazwischen...

eine neue heimat...

die rauhnächte machen mich immer ein bißchen unruhig und planungslos...
das ist wohl auch so gedacht...
altes nimmt abschied
und neues wird gedacht,gewagt und entworfen...





die nächsten tage werden begleitet sein mit guten wünschen
auch für euch
für jeden einzelnen von euch ( und auch für die stillen leser, caro !)
wünsche ich
ein frohes,gutes und auch ...

ereignisreiches jahr.!....

damit wir nie müde werden uns geschichten zu erzählen !

Kommentare:

  1. ...habe zu deinem etwas besinnlichen Post ein paar schöne Zeilen im Netz gefunden:
    Leben kann man nur vorwärts,
    verstehen kann man es nur rückwärts.
    Auf ein Neues im Neuen Jahr...jeden Monat einen Quilt zu nähen ist natürlich auch ein hochgestecktes Ziel ;o)). Bin gespannt, ob du es im Neuen Jahr schaffst!
    Liebe Grüße von einer meißtens stillen Leserin

    AntwortenLöschen
  2. ach ich bin ganz zuversichtlich, dass uns die geschichten nicht ausgehen werden.

    dir auch einen guten start ins neue jahr mit viel gesundheit und liebe.

    AntwortenLöschen
  3. "Damit wir nie müde werden, uns Geschichten zu erzählen"
    Welch wunderschöner Satz.
    Genao darum geht es.
    Alles Liebe
    Herr M,
    der sich auf viele Geschichten aus dem kleinen Haus freut

    AntwortenLöschen
  4. In Hamburg lebten zwei Ameisen, die wollten nach Australie reisen.Bei Altona auf der Chaussee,da taten ihnen die Beine weh,und da verzichteten sie weise denn auf den letzten Teil der Reise.. Ringelnatz Ich wünsche meiner geliebten Tochter , dass ihr nie die Beine weh tun,damit sie die REISE ihres Lebens weiter führen kann , und wünsche allen ein super tolles NEUES JAHR 2011.

    AntwortenLöschen
  5. Das, was Du über die Rauhnächte gesagt hast, mit der Unruhe, das hat mich durch die 12 Tage begleitet und ich kann es nur bestätigen. Es sind ganz komische Tage, aber ganz wichtige.
    Ich hatte es nur nie so klar formuliert gelesen, daher danke fürs Augen öffnen.
    Heute ist alles viel klarer als die letzten Tage.
    Liebe Grüße
    Herr M

    AntwortenLöschen