Donnerstag, 21. Januar 2010

geometrische lehrstunde



in mathematik war ich immer ne ganz schlechte schülerin ,
von logik überhaupt keine spur....
und ehrgeiz es zu begreifen 




lag nicht im geringsten in meinen genen...
mittlerweile älter geworden
steigt auch der ehrgeizpegel


















dinge zu erlernen an die ich vor jahren im traum nicht dachte...
nie hätte ich gedacht das patchwork mich so bannen würde....
nie hätte ich gedacht dasß es mich um den schlaf bringt
wie jetzt was wohin gehört....
(hätt ich in geometrie nur besser aufgepasst, himmelnochmal !)

auch quilten von hand hätt ich mir vor einer weile nicht



vorstellen können....


es macht süchtig diese kleinen stichelstiche.
keinesfalls perfekt bei einem solchen großprojekt
wie der januar " grandpa dizzly dazzly quilt "
deshalb wieder alles wieder auftrennen...
und neu überlegen wie das wohl so aussehen soll......


















deshalb wird verübergehend 
japanische origami bügel falt und stichel kunst geübt...



denn nur übung macht den meister sagt der japaner
und ein bißchen kreisdenken
kann nicht schaden....

Kommentare:

  1. wundervoll.
    ich bin auch kein mathegenie aber so was möchte ich auch können...
    alles liebe catherine

    AntwortenLöschen
  2. Mir dem bunten Stoffen ist es aber auch eine Freude zu arbeiten. Patchwork war früher (für mich) immer so ein braun-beige-Zeugs mit pedantisch genähten Mustern.
    Aber die Zeiten sind vorbei und das freiere Arbeiten geht ja eigentlich auch ohne große Mathekentnisse. Wie man bei dir ja sieht.

    AntwortenLöschen
  3. liebe stella,

    ja, mit der hand zu nähen ist unglaublich!!
    irgendwie geht alles furchtbar langsam vor sich, doch die beziehung zum material ist um so vieles inniger!
    und all die gedanken und gefühle, all das, was passiert während die nadel den stoff durchbricht ... das genähte ergebnis könnte viel erzählen!!

    liebe stella, ich wünsche dir noch viel, viel freude mit deinen nadelsticheleien!

    anita

    AntwortenLöschen
  4. Super schöne Quilts. Ich habe auch erst vor einiger Zeit zum Quilten gefunden. Hätte mir auch nie vorstellen können, dass ich mal nähe. :) Über das Handquilten denke ich auch schon länger nach. Aber das dauert so lange! Sicher aber auch sehr meditativ. Also vielleicht doch nicht verkehrt.

    Das mit dem Auftrennen kenne ich. Letztens wich ich von den üblichen gleich großen Karos ab und dachte mir, selbst mal ein Muster aus verschieden großen Stücken zu machen. Puh, das war schwerer als gedacht! Liebe Grüße, nik

    AntwortenLöschen
  5. hallo,

    deine patchworkarbeiten sehen zauberhaft aus.
    und auch wie du hat mich geometrie usw nei wirklich interessiert geschweige denn das ich davon etwas begriffen habe*schmunzel*.aber auch wie du packte mich irgendwann die begierte des doch zu begreifen.ja da muss frau erst mit handarbeit beginnen um den sinn der matematik zu vertstehen....

    viel spass weiter bei patche wuenscht dir conny

    AntwortenLöschen