Donnerstag, 3. September 2009

ich war noch niemals in berlin

berlin ist eine unglaublich spannungsreiche stadt....





zumindest für mich als landei ,
und vorallem auch architektonisch.


dieses zusammenspiel von strukturen


von neu und alt


hat mich oberschwäbisches seelchen doch extrem fasziniert


nein wir haben nicht alles gesehen, was man/frau vielleicht hätte sehen sollen !



mit 2 teens, die alles andere als interessiert sind , und einem hochquengeligen 6 jährigen
der eigentlich als hauptberuf " grubengräber " ist, ist eine 2 tägige berlin-rundschau
alles andere als angenehm !
und berlin ist auch keine soooo überschaubare stadt, für jemanden der noch nie da war, und jemanden, der zwar ne weile in münchen gelebt hat, aber auch nur zum marathon in berlin war !

deswegen auch kein

* maybachufermarkt
* kein kollwitzplatz
* und sonstige kleinigkeiten die ich vielleicht mal hätte sehen wollen.....

aber ich bin ja noch jung, und noch lange verheiratet...
und die kinder werden doch auch irgendwann mal allein in urlaub fahren wollen/können/sollen !!

Kommentare:

  1. Ich habe die Erfahrung gemacht das wenn du in einem Jahr wieder nach Berlin reisen würdest...du genau die Sichtachsen, die du jetzt betrachtet hast, dann ganz anders aussehen...und das fand ich erschreckend. Da sind ein Jahr später...Häuser aus der erde "gestampft" worden...das ist nicht zu glauben. Das komplette stadtbild ist wieder ein anderes. Nichts, was du in Gedanken bei dir getragen hast...kannst du "wiederfinden". Alles ist wieder neu.

    Eine sehr schnelllebige Stadt...aber sie hat einen ganz besonderen Scharm.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. ich war zum letzten mal in meiner ausbildung in berlin....ist also schon eione ganze weile her.

    deine fotos gefallen mir, danke für den ausflug!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte ja gedacht, dass Teens sich durchaus an Berlin interessiert zeigen - aber wahrscheinlich nicht, wenn die Eltern mitreisen. Schade, dass es so eher anstrengend als schön war. Aber ich hoffe doch, dass du trotzdem (oder gerade deswegen) noch einmal kommen magst. Was man entdecken kann, reicht auf jeden Fall für mehrere Reisen aus.
    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  4. Wie wäre es mit einer Bloggerbildungsreise hier hin: http://www.textile-art-berlin.de/bewerbung-kontakt/ ganz ohne Kinder?
    Ich habe mir das Datum mal so provisorisch reserviert.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  5. ja, berlin ist schon sehr eigenartig. auch als berlinerin bin ich immer wieder überrascht, wie schnell sich die stadt verändert. so manches mal ist mir berlin sogar zu schnell, zu laut, zu wild. aber das schöne an berlin ist, dass es ecken gibt, die einem das gefühl geben, mitten auf dem land zu sein.

    ich hoffe, du wagst dich trotz des stresses dieses mal, in zukunft berlin noch einmal zu besuchen.

    liebe grüße von bonnie

    AntwortenLöschen
  6. Nächstes Mal eist du dich los und ich schlepp dich über den Markt :-)
    Liebe Grüße!!!

    Und ja, Berlin hat kalte und erschlagende Ecken. Und Kuschelkieze :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Stella,
    Dein Reisebericht klingt ja seeehr "verliebt"!...Ich war vor ca. 4?)))Jahren dort zum Quiltfestival im Ostberliner Stadtteil/einfach toll...und vor ca. 35 Jahren mit der Schulklasse in Westberlin, mit Besuch der Mauer und Allem was dazu behörte, damals...ich bin auch total begeistert von unserer neuen(!) Hauptstadt!!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe fünf Jahre in Berlin gelebt und mich bis zum Ende immer wieder verlaufen, weil ich eigentlich auch ein Landei bin ;-). Eigentlich gibt es gar nicht "ein Berlin" sondern ganz, ganz viele, weil jeder Stadtteil so ganz anders ist, fast eine eigene kleine Stadt. Man müsste also ganz viele Reisen unternehmen. Lustig fand ich, dass ich auch nicht alles gesehen habe, was man scheins gesehen habe muss, während ich dort wohnte. Vielleicht sollte ich mal ne Reise hin machen?
    LG

    AntwortenLöschen