Dienstag, 16. Dezember 2008

dachbodenschätze

alte kisten,schachteln und pappkartons birgen doch manchmal überraschungen....


und da ich weihnachten meist erst eine woche vor heiligabend auf den dachboden gehe,
bevor ich glanz und glimmer hole war ich doch gelinde gesagt ganz erstaunt was ich so angesammelt habe.....

dieser karton da unten ist sehr groß.....
oben drauf liegen die krippenfiguren
und drunter.....
kugeln

die werd ich so nach und nach auspacken und präsentieren...

ach ja....
eine sattliche sammlung weihnachtskugeln...
herstellungsdatum:
vor kriegsbeginn....
gerettet von familien über dunkle zeiten,
damit an einem abend in dieser zeit vielleicht ein bißchen
weihnacht und hoffnung einkehren konnte....

angeschlagen,fast vergessen lagern sie in meinen schachteln...
manche schon kaputt....
einige in strahlenden,selten gewordenen farben...
und vorallem niemals einheitlich...
sondern immer bunt gemischelt...
manchmal ist mir als wenn die kugeln leise flüstern .....
und mir erzählen wollen
von einer hoffnungsfrohen nacht vor über 60 jahren
als weihnacht fast vergessen war...

Kommentare:

  1. dein schmuck
    be-zaubert mich auch!
    ich liebe die teilweise verblassten farben...
    liebe grüße
    sylvie

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja spannend. Schön wenn man solche Schätze findet.
    Meiner Mutter haben wir viel zu früh den Speicher geräumt. Da hatten wir noch keinen Ahnung....
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. um deine zauberhaften Schätze beneide ich dich,
    liebe Grüße,
    agnes

    AntwortenLöschen
  4. ...auch auf unserem Dachboden werden ein paar Schätzchen dieser Art gehütet...allerdings von meiner Schwiemu...ich hoffe allerdings, dass wir mal die Glücklichen sind, die diese Schätzchen erben dürfen...wunderschön silbern...kleine Vögelchen...eine schöne Zeit beim Zusammensuchen...
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  5. Meine Eltern haben auch solche Schätze. Irgendwann sind es dann meine.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen