Dienstag, 21. Juli 2015

Neulich auf dem Abschlussball

Das Thema kreiste schon Monate im Hause. Beständig und wiederkehrend wie diese seit Wochen andauernde Hitze hier im Süden.

Was ziehe ich an ? Welche Schuhe ? Und welche Farbe ? Brauche ich eine Tasche ? Und muss ich noch zum Friseur , Mama ?
Kind Nr.2 trieb mich langsam und beständig in den Wahnsinn, wie diese vermaledeite Hitze.

Schlussendlich Rang sie sich durch : ein Jumpsuit sollte es werden.
Kein Kaufkleid,  denn für den Ausflug nach Stuttgart  (200 km ) hatte sie kein Geld, und keine Zeit. ( Aber echt Mama, ALLE kaufen ihr Kleid da !!!!!)
Stoff suchte sie aus, Schnitt.Und die brave Mama nähte bei 32 Grad Raumtemperatur im Oberstock.

Und dann noch Schuhe kaufen. ..unter 12 cm geht ja heute gar nichts mehr....Wie willst du da die Treppe hochkommen Kind ?
Das geht schon ! Ich kann das Mama! !

Langes Geschreibsel,  es wurde alles ganz anders.
Der mühevoll genähte Jumpsuit wurde verschmäht.
Dafür blieben die Schuhe wenigstens flach.

Am Abend des Abschlusses  ( und es war sehr warm...sehr, sehr warm )
entschied ich mich für einen sehr reduzierten Look für mich selbst.
Bermuda, Flatterbluse,  fertig.

Und dann kamen wir an.
Und sag euch : Barbies Traumhochzeit war ein Scheiss dagegen.
98% trugen nicht unter 10 cm  Absätze und 6lagig Tüll.Perlen in den Haaren,  Diademe und was weiss ich und Tod und Teufel.
Die Jungs zu 85% im Anzug. Mit Krawatte.
Und es war kein Uniabschluss und auch keiner hatte den Master .
Es war ein popeliger Realschulabschluss. Und die meisten davon gerade mal 16 Jahre alt.
Ich saß fassungslos in den Reihen und musste diese Veranstaltung mehrmals mit Frischluftzufuhr unterbrechen.

Und das schlimmste war, was es mit mir machte.
Noch heute spüre ich die Nachwehen dieses Abends.

Ich fand damals schon, mit Aufkommen von MTV,  diese plakative Optimierung seinerselbst faszinierend und abstoßend zu gleich.
Aber das , an diesem Abend war der durchchoregrafierte Abklatsch einer Heidi Klum Show.
Nun wurde mir auch klar warum Zimmer Nr.2 so beschäftigt war, und seitdem im RaumZeitKontinuum festhängt.
Zu überwältigend und zu morbid waren die Eindrücke dieses Abends.
Alles ausgelegt auf 1 Minute Scheinwerferlicht auf der Bühne,  wenn zur selbstausgesuchten Musik das Zeugnis ohne ein Wort überreicht wird.
Keine persönlichen Worte , kein wirklich begegnender Händedruck.
Ein Lächeln,Klick, Foto, fertig.

Ein paar Mädchen musste man übrigends auf die Bühne hieven,  sie waren nicht im Stande auf ihren Schuhen zu laufen...

Danach blieb ich ratlos und schlechtgelaunt,  bis heute übrigends. ..

Ich habe einiges erlebt in meinem Leben. Immer wieder beschäftigt mich body-shaming, body-acceptance und Optimierungswahn.
Die letzten Jahre eher mehr platonisch,  als mittendrin zu sitzen und damit zu kämpfen und sich freizuschaufeln von all diesen negativen Gedanken und den netten Ratschlägen wie man sich selbst Vorteilhaft darstellt .
Seit dem Abschlussball wackelt das....
Ich war so entsetzt das mein ganzes Gefüge ins Wanken kam.
So viele Jahre habe ich gebraucht um dem allem gedanklich zu entfliehen, und nun ?

Ist das ein Backlash?  Stehen wir immer noch am Anfang ?
Oder ist das schon wieder das Ende ?
Haben die Mädchen /Frauen nichts gelernt ? Gibt es nicht wichtigeres als für eine Minute ein Glanz zu sein ?

Und warum um Himmelswillen bringt mich das nach all den Jahren wo ich es doch besser wissen sollte zum stolpern ?
Ist body-acceptance gar nicht möglich , in einer Gesellschaft die nach Optimierung hechelt? ?? Ein Trugschluss gar, ein Luftschloss?
Oder war dieser Abend ein Einzelfall  ?

Ich bleibe ratlos, und kann einige Gedanken noch garnicht in Worte fassen.

Ich geh dann mal weiterdenken. ....

Donnerstag, 16. Juli 2015

bikini sew- along 2015

Herzlich Willkommen zum Bikini sew-along gehostet von Lotti.
Nachdem ich ja letztes Jahr schon teilgenommen habe, und mir den Badeanzug von closet case files genäht habe, bin ich diese Jahr auch wieder dabei. Denn so hübsch und stylish der Badeanzug auch sein mag, zum schwimmen ist er für mich nicht gedacht...
Vielzuviel Stoff, der ewig braucht zum trocknen...und da ich mit fortgeschrittenem Alter unter Rekordblasenentzündungen leide, brauche ich was neues, kompatibleres...
Natürlich kann man sagen : zieh dich halt um nach dem schwimmen !
sage ich : HA ! ich hab ja nur einen Badeanzug !!!




 Deshalb brauche ich einen Bikini !
Egal ob da die Resterampe rausschaut !
Seit Gaby Fresh ist mir das völlig schnurze !

Der Nautilus Swimsuit erscheint mir ein wunderbares Modell .
Das habe ich mir gleichmal gekauft und in hitziger Erwartungsprojektivität gleich mal zugeschnitten..
und zack angefangen zu nähen..
bis ich gemerkt habe, das ich zwar genügend Stoff habe, aber kein weiters Zubehör, wie zum Beispiel richtige Gummis, oder Futtersstoffe...brauche ich Cups ???

Zeitgleich habe ich mich sehr ins BH nähen verguckt, und habe auch schon 2 produziert.....aber wie gesagt mir mangelt es an Materialien...
Und der Swimsuit, war mal ordentlich zu groß, (sic ! ) das muss ich alles in Ruhe und ohne NfA dazwischen machen.




Stoff habe ich genug, Material ist demnächst reichlich vorhanden...und ein Bikini-schnitt habe ich mir auch noch mal dazubestellt...( und erst später gemerkt...das ist gar nicht meine Größe...! )

Ich bin hochmotiviert mindestens soviel zu nähen , das ich auch mal wechseln kann...

Alle anderen Freiluftschwimmerinnen findet ihr hier

Mittwoch, 8. Juli 2015

me made Mittwoch



Heute muss es zackig gehen, ich bin mitten im Projekt...




colette jasmin bluse an jeans.
Genäht aus Maybachuferstoff, und schon länger im Schrank.


sitzt , passt, wackelt und hat Luft.

Alle anderen , mit mehr Zeit heute, hoffentlich Hier

Freitag, 3. Juli 2015

stoffwechsel

 Mein Stoff kam schon vor ein paar Wochen hier im Hause an.
Unpratentiös in einem braunen Umschlag, von einer Adresse die mich auf den hohen Norden tippen ließ.
  Und darin befanden sich viele ,viele bunte Vögel und eine Menge toller Blumen.
Ganz großes Kino der Stoff..leicht , fliessend eine Wahnsinnsqualität !
Meine Soffpatin hat genau ins Schwarze getroffen ! Toll !

Im beiliegenden Brief wünschte sie sich eine Bluse nach bewährtem Schnitt, und dieser Stoff passt perfekt zum Modell !
Ich hab dann auch gleich mal angefangen...


Schlechte Lichtverhältnisse lassen den Stoff grau erscheinen, aber er leuchtet in allen Farben des Regenbogens...


Ich bin noch nicht ganz fertig, weil die Ärmelform zu wünschen lässt..da muss ich noch weiterdoktern..
Liebe Stoffpatin du hast mir eine große Freude gemacht !
Der Stoff ist perfekt in meiner Wohlfühlzone...:D
Und ich tippe auf fr.crafteln....oder Katharina von Bloggen,Leben,Nähen...

So praktisch und unaufgergt dieser Umschlag war...tippe ich eben auf Nordeutschland ... ;)))

Mittwoch, 24. Juni 2015

memade im doppelpack






tja zu spät..
da will man mal am me made mittwoch teilnehmen, nützt das nähkränzchen , verquatscht sich ordentlich .und schläft über dem ewig langen hochladen der bilder ein..!!!

dann grüßen wir euch  halt so in selbstgemachtem...!

madame monty hat eine selbstgenähte kombi an die sie schon mal verbloggt hat und zwar hier.
ud ich trage eine l
bermuda die im rahmen des #ssa entstanden ist, ich aber noch nicht gezeigt habe , und eine bluse die ich schon verbloggt habe, nämlich hier .

sonnige Tage euch allen !

Freitag, 19. Juni 2015

Pläne


da will man grossspurig über Urlaubsgarderobe bloggen und nähen, meldet sich noch größenwahnsinnig bei Rochelle zum " Vintage inspired four pice mini capsule warderobe " an.
und dann holt einen das normale Leben auf den Boden zurück.
Und passende Knöpfe hat man auch wieder nicht...



eine putzige Bluse habe ich genäht bekommen...viel zu wenig Zeit gerade..




Grundschnitt wieder der McCalls 6649. Kragen und Ärmel verändert. Der Stoff ist hauchzarter Batist, erstanden beim Sale von Stoff und Stil vor 2 Jahren.
Tragequalität zum Radeln : super ! Leicht ,luftig und schnelltrocknend.


Bei Knopfsuchaktionen habe ich auch mal wieder was altes gefunden, ein Dauerprojekt seit 3 Jahren...
Und erstaunlicherweise : soviel muss man garnicht mehr machen..da werd ich was mitnehmen auf die Radtour...
Momentan sortiere ich mich mal durch, und höre mir mal die neue Podcast_Folge von
Muriel an, da ist nämlich diesmal Constanze im Interview, die ich sehr verehre ! Hört doch mal rein !



schöne Tage euch allen !

Dienstag, 9. Juni 2015

Reisegarderobe #1



mit Bestürzung wurde mir heute morgen klar, das es deutlich Zeit wird sich Gedanken um die Urlaubsgarderobe zu machen.
Eigentlich mache ich das jedes Jahr so ein bisschen, aber diesmal gibt es deutliche Hürden zu bedenken, die bei einem Ferienhaus am Meer nicht vorhanden sind...
Dieses Jahr wird geradelt.
Von Passau nach Wien. 400km auf dem Rad. 2 Wochen sind eingeplant, wobei da auch einige Tage Wien dabei sind.
Platz für die Urlaubsgarderobe ist sehr begrenzt ( für Souveniers auch !!! )

 nämlich 2 mal 25 Liter.Wobei der verfügbare Platz ordentlich zusammenschrumpfen wird.
(2 Männer wollen nämlich noch diverse Gegenstände mitnehmen, die ich ja für völlig unsinnig halte )



Und dann noch Wien..da will frau ja auch nicht abgekämpft schlampampi rumlaufen...




Vor einiger Zeit habe ich bei  Mema ihre Überlegungen zur Erstellung einer Reisegarderobe gelesen, und auch virtuell ihre besondere Reise begleitet.
Sie hatte sich auch deutlich Zeit genommen und genau überlegt was man auf einer Reise bei der man unterwegs ist und keine feste Bleibe hat wohl so braucht.

Davon inspiriert werde ich mich jetzt auch auf die Suche machen und Überlegen was man so brauchen könnte, und das dann auf ca.40 Liter und 2 Wochen zusammenschrumpfen...

BrauchenListe :

3-4 Tops (wenns heiß auf dem Rad ist, ist es Heiss !)
2 Langarmoberteile
1 davon warm ?
1 leichte, wärmende Jacke.
2 Kurze Hosen zum abschrappen ( landläufig :Dreckelhosen genannt :)
1 Lange Hose für kühl
1 Lange Hose für wärmer
Bequeme Unterwäsche. ( nichts ist nerviger auf dem Rad als kneifendes Untendrunter ! Und kann sogar zu Verletzungen führen ..Für euch auf meiner Radrundreise durch München getestet !)
2 T-Shirts ?
2 Kleider ( wegen flanieren in Wien ?
Leggins ???
1 Strickjacke ??

Und verdammt ! Was für Schuhe ???

Und dann bleibt noch die Stoffwahl...die eventuell die Schnittwahl einschränkt...

Es bleibt spannend, und ich werde weiter berichten...