Mittwoch, 24. September 2014

hawthorne in xxl





schon wieder eine woche rum, wahnsinn.



heute zum ersten mal in einem hawthorne von colette patterns.
ach ich war nicht nur nach der vorstellung dieses schnittes von ihm begeistert,
sondern kann bei tragen auch sagen. TOLL!


ein ganz kurzes zeitfenster mit meiner großen ermöglichte mir noch schnell im tausch gegen ihr instrument ein paar fotos von meinem neuen herbstkleid.




( ach ich seh so musikalisch aus ! )



der stoff ist ein baumwollmischgewebe mit stretch für 3 euro, gekauft beim unfreundlichsten
stoffverkäufer in ravensburg. sorry das muss mal gesagt sein ! nur mit guter laune und breitem kreuz
ist dort ein besuch möglich, weil der verdirbt einem den ganzen tag...#




ein bißchen gepaspelt habe ich, ich finde genau richtig.




der schnitt ist bis zur amerikanischen größen 20. da ich viel stretch im stoff habe, habe ich hinten 1 cm zugegeben und ein bißchen nahtzugabe.
ich werde mir noch eins nähen, und glaube ich hab da schon ein stöffchen dafür...

sonnige tage euch !

alla anderen schon etwas herbstlich gekleideten damen findet ihr auf dem memadeblog !

( und P:S. Meike ! vielen dank für den tip  mit den c+a strumpfhosen...die passen ! echt unglaublicher weise ! )

Mittwoch, 17. September 2014

Me Made Mittwoch September



mein alltimefavourite...auch im leider schon beendetem urlaub.


selbst bei bergbesteigungen getragen ( o.k. sooo groß war der berg nicht aber immerhin !)
der schnitt ist "twist-off" der knotenkleidschnitt uas der ottobre.
diesen schnitt habe ich insgesamt 5 mal in variationen genäht.
der stoff ist vom stoffmarkt in stuttgart.
schön schrill.
die kommentare zum kleid von verschiedenen fronten waren durchwegs positiv.
von "english-teatime-dress " über "blumenwiese auf 2 beinen " war alles dabei !




und jetzt schau ich was die anderen so auf dem memade treiben,
und bin gespannt auf die guten neuerungen und viele neuen ideen;
und blicke mit einem lachenden
und einem weinendem auge in den beginnenden herbst,
und grübel über neuen ideen...

habt sonnige tage !

Dienstag, 19. August 2014

Urlaubszeit ist Reisezeit

Die Tasche ist genäht und gefüllt mit allerlei Projekten...
Jetzt kann der Fahrtwind kommen....

Euch allen sonnige Tage !

Donnerstag, 7. August 2014

dirndl sew along teil 2 auf wiedersehen !

willkommen zum dirndl sew !
und natürlich zu spät...aber noch im zeitrahmen...
heute stellen wir stoff und schnitt vor....




tja da ist er. DER stoff. schon letztes jahr gekauft.immer im blick unser dörfliches hochfest ende juni.




ausreichende menge auch vorhanden.
allerdings null plan von schnitt...
der stoff selbst würde ich eher in die dekoabteilung stecken. zwischen canvas und leinen it ganz gut stand, aber trotzdem weich....
aber der schnitt ? schwierig , das alles.
ein probelaibchen hab ich genäht. da komm ich alleine garnicht rein und ich fühl mich darin null wohl. ein quetschdingens sondergleichen.
beim besuch von frau crafteln, die mir riet alles im schrägen fadenlauf zuzuschneiden zwecks bequemlichkeit und so, geriet ich nochmals ins stocken...
bis ich in klausur mit mir beschied :
das wird nix. weder mit leibchen noch mit mir, geschweige denn in diesem zeitfenster...
am schnitt haperts gewaltig und auch an der form.
wie soll es genau aussehen ?? tage verbrachte ich damit, darüber nach zu grübeln...




wie so oft kommt ja dann der zufall unverhofft ums eck.
in form jener zeitschrift, die ich persönlich sehr schätze.
( aber jetzt eine abhandlung über das für und wider solcher magazine zu schreiben, halte ich für sinnlos und zeitraubend...)
 


nicht nur das eine der titelgeschichten meinen kleinen bescheidenen landstrich huldigt :):):)



 ne..da ist es ja...mein kopfkdirndl !
eine ausgedehnte werbestrecke im heft bringt es an den tag..


so sollte es mal aussehen..mein dirndl-kleidungsstück.
so bißchen frollein rottenmaier..genauso hab ich es mir vorgestellt.

und so, genauso bleibt es in meinem kopf. vorerst.
der zeitplan ist zu eng, um auf die suche eines kompatiblen schnittes zu gehen, und diesen dann
dementsprechend zu ändern. trotz ferien bleibt kaum zeit mir was zu schnitzen..
momentan sind nur kleinere projekte möglich, und die müssen sich schon ihre nische suchen...

ich danke julia trotzdem ganz herzlich. es ist toll sowas zu verfolgen und angeregt zu werden, die eigene komfortzone zu verlassen und weiterzudenken !


und allen anderen frauen die beim dirndl-sew-along mitmachen.
ihr habt mich sehr inspiriert und aus der ferne mag ich euch gerne zuschauen !
und wer weiß..vielleicht ist ja im herbst die zeit reif..für mein dirndl... !

ich wünsche euch viel erfolg und vergeßt nicht :
der weg ist das ziel !

Sonntag, 27. Juli 2014

Bombshell Swimsuit --- Finale der Herzen


so endlich schaffe ich es ...



insgesamt war  es ein langwieriges projekt.lag es an der junihitze , die mein kämmerlein auf 30 grad raumtemperatur aufheizt ? lag es an der mit hitze einhergehender faulheit ? lag es an den zweifeln gegenüber eines projektes dessen ausgang mehr als ungewiss war ?




schlußendlich war er fertig, und wurde auch schon im örtlichen schwimmbad, der wirklich staunenden menge vorgeführt. eigentlich bin ich nicht wirklich exibitionistisch veranlagt, aber das geglotze im dörflichen schwimmbad, fand ich mehr als erheiternd.
yes ! let me entertain YOU !




mein #bombshell sitzt knackeeng, und das ist auch gut so. denn er wird wirklich richtig nass, und braucht wirklich sehr ,sehr lange zum trocknen. als ich ins kühle nass köpfte ,hoffte ich inständig alle nähte mögen heben, denn diese blöße mit solch einem teil, das alle blicke auf sich lenkte , plötzlich ohne aufzutauchen, hob deutlich den adrenalinspiegel...

er hob.gottseidank....

ich mag ihn, meinen #bomshell. wirklich.  auch wenn ich lange daran zweifelte ,ob meine oberweite da wirklich platz findet und nicht rausluschert. die träger hab ich 3 cm weiter nach innenversetzt, um ebendiesem problem entgegenzuwirken. und das nächte mal, würde ich das futter besser verstärken. mit cups und unterbrustgummi, das hab ich jetzt alles weggelassen, weil ich nicht mehr trennen wollte. und es wird sicher ein nächstes mal geben. in badenixenjadegrün...
und da wo ich dieses jahr im urlaub bin,  ist der in 3 minuten auch wirklich knochentrocken....

ich danke lotti herzlich , für das spontane nähnerdsewalong glück.
es war sehr interessant sich mit fremden materialien zu beschäftigen und abzutauchen in die besonderheiten einen bademodells. !

alle anderen badenixen treffen sich bis heute bei Lotti.
und dafür sage ich : Danke und Gut Schwimm !

Mittwoch, 16. Juli 2014

dirndl sew along

gedanklich mit tracht selber nähen hat alles mit diesem fund hier angefangen.....

dieses schmuckstück hängt an meiner wohnzimmertür und wird seit dem kauf jeden tag betrachtet...
mir gefällt das zurückhaltende. es ist ja auch ganz klar kein dirndl im herkömmlichen sinne, sondern eher ein trachtenkleidungsstück..während ein dirndl meist aus den komponenten bluse,laiberl, rock und schürze besteht können trachten aus ganz unterschiedlichen kleidungsstücken bestehen.

hier in unserem schönen oberschwaben gäbe es genügend gelegenheiten für ein dirndl.

allerdings ist seit einigen jahren eine heftige diskussion darüber in gange in wie weit die
"bayuwarisierung " in oberschwaben gehen darf...immerhin liege ich mit 10km ganz nah am allgäu
und somit in bayern...da kann man als oberschwabe schon mal angst bekommen vor den grenznahen
bayern die einem die traditionen klauen...nachzulesen hier..http://mannigfaltigkeiten.twoday.net/stories/110780772/ ( und bitte ! : voller ernst ist dieses thema !!! )
diese grenznähe mag auch erklären, warum ich bis heute keine klare regionale tracht finden konnte.
tettnang gilt als das tor zum allgäu und ist über die jahrhunderte ebenso verknüpft mit voralberg in östereich ( 20 km) mit baden ( 15 km ) (die sind auch fast noch schlimmer wie die bayern ! ) und eben bayern ( 8 km ). leider konnte ich deshalb keine richtige mir regional  zugehörige tracht ausmachen, aber vielleicht liest ja hier jemand mit und kann nachhilfe geben.

 mittlerweile bin ich aber der dirndlisierung ganz aufgeschlossen, allerdings werden die häufig angebotenen mir zu plakativ. zu kurz, zu schrill zu wenig ernsthaft. warscheinlich deshalb mein faible für eher trachtiges , gedecktes und nicht zu modernes... ( bin ich doch ein schwabe und kein bayer !::)


bei dirndl bleib ich eher an tracht hängen, für mich ist das manchmal eher ein ganz großer folklorepool der mich inspiriert...und oft, sehr oft auch osteuropäisch inspiriert




bunte muster mit schwarz..ganz klar mein favorit...bilder übrigends aus burda 9/12 der grossen
trachtenburda, die vergriffen ist...und für einzelexemplare im grossen gebrauchtwarenkaufhaus
astronomische preise verlangt werden.
bei booklooker gibt es schöne bücher und zeitschriften zum guten preis und auch bei zvab.de wird man gut fündig wenn man etwas näher in alte handarbeitsbücher hineintauchen will...




ein schnitt der gute trachtenelemente hat ist jener..aber den hab ich schon genäht..und es soll ja doch ein dirndl sein...ist ja auch ein dirndl sew along...



näher ins auge gefasst habe ich das hier...allerdings ist die rocklänge echt bescheiden bis schwierig....


ich dachte eher an solch eine rocklänge...heft aus 1974 auch damals schon en vogue..der landlordstyle...



hier wäre ein klassischer dreiteiler aus laiberl,bluse, rock..schürze wär ja kein problem..




diese jacke besitze ich schon...aber die mach ich auch gerne nochmal !


oder vielleicht das modell ?? ( aus burda 9/2011)

ich grüble noch ein bißchen...stoff hätte ich auch...für mehrere wie mir scheint...
und bin gespannt auf alle anderen beiträge !!
julia, du hast bei mir mit deinem sew along mitten ins herz getroffen...

und nun, mach ich meinen bombshell fertig, das ich zum finale der herzen dabei sein kann !

Dienstag, 1. Juli 2014

me made juli


huch, schon wieder mittwoch...in der bekleidungswoche..
heute trage ich wohlfühltunika an gut eingetragener jeans.
diesen schnitt von hab ich bis jetzt am häufigsten genäht. es ist eine mehrkombi tunika von fr. liebstes
und seit über einem jahr ein immer wieder genähter dauerbrenner.


das liegt an folgenden gründen:
a;  auf arbeit muss es bequem und luftig zugehen, und ich hab echt schon einige verheizt
beim arbeiten, weil reißfesten stoff gibt es nicht...;))
b; mag ich tunikas. sie flattern so rum und machens luftig
c; mag ich tunikas wohl weil ich noch so getrimmt bin, das sie so nett "kaschieren"
d; kann man explizit bei diesem schnitt ordentlich rummixen weil es echt mehrere varianten gibt.

  schlecht gebügelt und fotografiert heute...

der stoff ist vom örtlichen dealer , den ich hier schon mal vorgestellt habe.
ein ganz toller viskose der super angenehm zum tragen ist. und diese poppigen blümchen
fand ich ganz toll das ich mich trotz der 12 euros pro meter ganz dolle verliebt habe...


und weil ich so dolle in dieses orange verliebt bin, hab ich mir extra in konstanz ohrringe dazu gekauft ! ( und ja, ich bin extra dahin gefahren, weil nur dort gibt es einen guten laden....! )

schnitt  bigmamina von frau liebstes
stoff viskose für 12 E vom örtlichen dealer
verbrauch in meiner länge knappe 2,30m

alle anderen wunder,wunderschönen frauen trefft ihr hier !